Intranet Shop inkl. Lieferanten-Anbindung

Weniger Zeitaufwand bei interner Beschaffung

Was ist ein Intranet Shop?

Ein Intranet Shop dient zur effizienten Organisation der Beschaffung von Materialien im nicht öffentlichen Intranet eines Unternehmens.

Das Intranet (Wikipedia) wird von Unternehmen häufig genutzt, um interne Informationen von der Außenwelt abgeschottet innerhalb der Belegschaft kommunizieren zu können. Das Intranet ist also nicht öffentlich erreichbar. Im Intranet befinden sich Informationen für die verschiedenen Abteilungen, Veranstaltungen, usw..
Sehr häufig wird über das Intranet aber auch die Beschaffung von verschiedenen Materialien (IT, Büromaterial, Werbeartikel, Berufsbekleidung, uvm.) organisiert, die möglichst effizient abgewickelt werden sollen.

Wir zeigen Ihnen nachfolgend gerne auf, welche Möglichkeiten es gibt.

Intranet shop für Beschaffung und interne zwecke mit lieferanten anbindung

Die Ist-Situation bei vielen Verantwortlichen:

Häufig sprechen wir direkt mit den Verantwortlichen, die sich um die Beschaffung im Unternehmen kümmern sollen. Das sind entweder IT Mitarbeiter, die Arbeitsplatz-Ausstattung wie Laptops oder Zubehör an die Mitarbeiter liefern sollen, oder auch Mitarbeiter welche Berufsbekleidung/Werbeartikel Bedarfe intern organisieren. Anfangs scheint der Arbeitsaufwand noch übersichtlich zu sein, später (mit Wachstum des Unterenehmens oder Ausweitung des Sortimentes) wird die Workload aber zu hoch. Fehlende Prozesse, manuelle eMails oder Excel Listen erschweren die Arbeit und kosten viel Zeit.
Dabei könnte es so einfach sein.
Wir zeigen Ihnen Wege auf, wie Sie die Bestellungen mit 40% weniger  Zeitaufwand abwickeln. Lieferanten direkt anbinden und auch einen effizienten Genehmigungsprozess einführen können.

Die Lösung: einfach zu integrierendes Intranet Bestellsystem

Nach eingehender Beratung und Bestandsaufnahme integrieren wir Ihnen ein flexibles Intranet Bestellsystem mit vielen nützlichen Funktionen, die Ihnen den Bestellablauf im Unternehmen optimiert. Mitarbeiter in der Beschaffung, aber auch die Besteller sparen damit viel Zeit.
Auch die Berechtigungen werden im System abgebildet, sodaß nur bestellt werden kann, was auch bestellt werden darf.
Die Bearbeitungszeit der Bestellungen senkt sich um mehr als 40%, da alles kanalisert wird und an der richtigen Stelle herauskommt.
eMail-Bestellungen werden völlig abgeschnitten.
Auf Wunsch lassen sich sogar Lieferanten direkt anbinden, was bei der Sortimentspflege und Abwicklung der Bestellungen wertvolle Zeit einspart.

Die Kosten für ein internes Bestellsystem sind absolut überschaubar und erfordern auch intern keine großen Ressourcen.

Einsatzbereiche eines Intranet Shops für interne Beschaffung

Shopsysteme sind flexibel einsetzbar. So können auch interne Prozesse, bei denen man nicht sofort an einen Onlineshop denkt, durchaus damit abgedeckt werden. Im Laufe der Jahre haben wir in unseren Projekten diverse Business Cases mit unserem Shopsystem abgedeckt:

  • Druckstücke Shop inkl. Web2Print
  • Werbeartikel Webshop
  • Corporate Fashion / Textil / Berufsbekleidung Bestellsystem
  • Individualisierung von Werbemitteln
  • Massenbestellung für Veranstaltungen
  • Dienstleistungen von IT Dienstleistern bestellen
  • PC Arbeitsplätze und Ersatzteile im Webshop bestellen
  • Lieferanten an Einkauf anbinden
  • Prämienpunkte System
  • Vertriebsförderung
Shopsoftware mit SSO Anbindung zum Intranet

Die einfachste, und günstigste Variante ist eine Intranet Shopsoftware, welche auf einem Webspace oder Webserver (z.B. in unserem Rechenzentrum) läuft und an das Intranet via SSO (Single Sign On) an Ihr Active Directory / LDAP angebunden ist.
Somit muss der Mitarbeiter seinen Login nicht nochmals eingeben, wenn er das Shopsystem betritt, sondern es wird der bereits vorhandene Login aus dem Intranet abgefragt und zum Login in den Shop genutzt. Der Shop selbst ist nach außen geschlossen und mittels eines vorgelagerten Logins vor Fremdzugriff geschützt.

Intranet Shop direkt auf Unternehmens-Servern

Die Alternative zum Betrieb des Intranet Shops, stellt die direkte Installation auf einem Server innerhalb des Unternehmens dar. Dh. der Intranetshop wird im Intranet installiert und ist daher von außen überhaupt nicht zu erreichen (im Gegensatz zur vorgenannten Variante, bei der man zumindest einen Vorgelagerten Login sieht). Dies stellt die höchste Sicherheitsstufe dar. Oft werden in größeren Unternehmen auch Stagingserver und Liveserver getrennt voneinander in verschiedenen Zonen installiert, um die Sicherheit des Intranet Shops noch weiter zu erhöhen.

Alternative Möglichkeiten für die Anbindung des Shops

Falls beide Varianten nicht in Betracht kommen, finden wir andere effizente Wege der Anbindung.

Webshop für den Einkauf: OCI Shop Anbindung

Sollte Ihr Einkauf das Sortiment von Lieferanten extern anbinden wollen, so empfehlen wir eine OCI-Punchout Anbindung.
Sie rufen damit den Shop Ihres Lieferanten auf (springen also aus dem Intranet Shop heraus), nehmen die gewünschten Artikel in den Warenkorb und schliessen die Bestellung in Ihrem Shop ab. Die Bestellung wird dem Lieferanten im Hintergrund übertragen.

Lieferanten anbinden für Sortimentspflege

Erleichtern Sie Ihre Arbeit für die Sortimentspflege und lagern dies direkt an Ihre Lieferanten aus.
Wir integrieren diese über Schnittstellen und sorgen somit für einen reibungslosen Ablauf.
Die Lieferanten Anbindung ermöglicht es, Kategorien und Artikel Ihrer Lieferanten in den zentralen Webshop zu importieren.
Die Pflege des Sortimentes muss dadurch nicht durch Sie selbst erfolgen, sondern wird bequem von Ihren Lieferanten erledigt.
Bei professionellen Lieferanten erfolgt dies über Schnittstellen oder Produktdatenfeeds, bei kleineren Lieferanten kann die Artikeldatenpflege auch über die Administration des Shops erfolgen.
Bestellungen, die sich auf mehrere Lieferanten beziehen werden gesplittet und sortenrein an die jew. Lieferanten übermittelt.

Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten. Bitte sehen Sie sich auch die Case Study von unserem Kunden DACHSER an.

Vorgehensweise bei der Projektplanung

Wir beginnen die Projektplanung üblicherweise in dieser Reihenfolge:

  1. erste Präsention mit Besprechung des Ist-Zustandes und des gewünschten Soll-Zustandes
  2. Präsentation von beispielhaften Kundenprojekten, nützlichen Funktionen und Prozessen
  3. Nutzung der Checkliste für die Bedarfsermittlung
  4. Interne Besprechung beim Kunden, um den Bedarf genauer zu definieren / abzustimmen
  5. ggf. gemeinsame Besprechnung der Anforderungen, weiter ins Detail gehen, gemeinsam mit einem unserer Entwickler und auch technischen Ansprechpartnern bei Ihnen
  6. Erstellung des ersten Angebotes
  7. Weitere Details ausarbeiten, Angebot besprechen, präzisieren
  8. Auftragserteilung
  9. Kickoff Workshop (meist 2x vier Stunden) abhalten, um alles im Detail zu besprechen
  10. Installation des Servers, Installation des eCommerce Systems
  11. Programmierung & Gestaltung
  12. Testing Phase
  13. Einführung & Going Live

Praxiseinsatz von Intranet Shops / Kundenprojekte

Umfangreiche Checkliste zur Einführung eines Intranet Shops:

Gerne können Sie sich unsere Checkliste zur Bedarfsermittlung und genaueren Planung des Intranet Shopprojektes gratis herunterladen.

Nutzen Sie auch unsere Expertise und buchen einen Gesprächstermin. Wir zeigen Ihnen beispielhafte Kundenprojekte sowie nutzbringende Möglichkeiten und Schnittstellen auf, damit Sie mit Ihrem Projekt möglichst bald starten können.

Geben Sie hier Ihren Namen und Ihre Email Adresse an und wir schicken Ihnen die Checkliste per Email.
OCI Punchout Shop zur Anbindung von Lieferanten an das Einkaufssystem (eProcurement) von Auftraggebern.

READY FOR TAKE-OFF?

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Sprechen Sie mit uns. Gerne erstellen wir auf Basis Ihrer Anforderungen ein detailliertes Angebot oder Pflichtenheft für Ihr Intranet Shopsystem.

Rufen Sie uns an:
Tel. 089-3797966-0

Mailen Sie uns:
info@cosmoshop.de

Reservieren Sie Ihren Termin:
Unseren Vertriebskalender öffnen