Versand-Schnittstelle shipcloud – So funktioniert das CosmoShop-Plugin

Der Cloud-Service von shipcloud erleichtert Onlinehändlern den Warenversand über ein zentrales Dashboard mit allen wesentlichen Versanddienstleistern sowie einfacher und unkomplizierter Versandmarkenerstellung. Lesen Sie, was CosmoShop-Kunden davon haben.

 

Shipcloud im Überblick:
  • Alle Versanddienstleister (DHL, DPD, GLS, Hermes, Fedex, Liefery, UPS ) sind in einem Account zusammengefasst. Am Ende des Monats gibt es eine Rechnung, unabhängig davon, wie viele Pakete mit welchen Paketboten versendet wurden.
  • Der Paketdienst kann für jede Sendung gesondert ausgewählt und der jeweils beste Preis ausgesucht werden. Die Preise hängen von den Verträgen ab, die der Onlinehändler mit den Anbietern hat oder, wenn auch das über shipcloud läuft, deren Bedingungen.
  • Labels/Etikettmarken werden direkt aus dem Shop-, ERP- oder WaWi-System heraus erstellt, inklusive eigenes Logo.
  • Der Kunde erhält eine Trackingmail und kann die Sendung darüber verfolgen.
  • Ein How-to von shipcloud gibt es hier.

 

Bei CosmoShop kann shipcloud mit oder ohne shopinterne Faktura integriert werden. Für beide Varianten gelten die folgenden Aktivierungsschritte (Bilder zum Vergrößern anklicken):

 

shipcloud-howto

shipcloud-Plugin im Shopbackend aktivieren

Ist das shipcloud-Plugin noch nicht automatisch aktiviert, kann das durch ein Häkchen unter Konfig => Plugin-Einstellungen => Allgemeine Aktivierung erledigt werden.

shipcloud-howto

Registrierungscode und weitere Konfiguration

Bei shipcloud registrieren, API-Schlüssel erhalten. Den API-Schlüssel eintragen und weitere Konfigurationen vornehmen, die für jede Sendung geändert werden können.

shipcloud-howto

Versanddienstleister zuordnen

Die shopinternen Versanddienstleister müssen unter
Admin >> Bestellablauf >> Bestellvorgang >> Versanddienstleister
für die jeweils aktiven Versandarten (siehe: Admin >> Bestellablauf >> Bestellvorgang >> Versandarten) mit dem entsprechenden shipcloud-Paketdienst verknüpft werden.

shipcloud OHNE CosmoFaktura

shipcloud-howto

Auftragsverwaltung

Unter Bestellablauf => Auftragsstatus wird shipcloud über das Aktionsfenster eingebunden.

shipcloud-howto

Sendungen erzeugen und verwalten

Einfach die Adresse sowie die Größe und Anzahl der zu verschickenden Pakete eingeben und sofort erfahren wie hoch die Versandkosten sind.

shipcloud-howto

Versandetiketten drucken

Die Versandetiketten können für jeden Auftrag gesondert mit den jeweiligen Konditionen des ausgewählten Paketdienstleisters gedruckt werden. Logo inklusive.

shipcloud MIT CosmoFaktura

shipcloud-howto

Aufträge sortieren und Versand vorbereiten

Unter Faktura => Aufträge können Vorgänge, für die noch keine Versandpapiere erzeugt wurden, selektiert werden.

shipcloud-howto

Ausgewählte Aufträge in einem Schritt für den Versand mit shipcloud vorbereiten.

shipcloud-howto

Paketdaten speichern und Etiketten drucken.

shipcloud-howto

Adressprüfung

Einige Versanddienstleister nehmen eine Adressprüfung bei der Erstellung der Versandpapiere vor. Ungültige Empfängeradressen werden abgelehnt.

shipcloud-howto

Versandpapiere neu laden, Trackinglink

Die Versandpapiere können jederzeit direkt aus der CosmoFaktura neu geladen werden. Ebenfalls wird der dem Kunden mitgeteilte Tracking-Link angezeigt, um den Lieferstatus als Versender zu verfolgen.

Versand ins Ausland

shipcloud unterstützt technisch den weltweiten Versand.
Mit einem eigenen Vertrag kann man aus Deutschland heraus mit UPS, FedEx, DPD, DHL, GLS und Hermes in jedes Land schicken, welches der Versanddienstleister unterstützt. shipcloud bietet dabei Versandkonditionen für den internationalen Versand aus Deutschland auf Nachfrage.

Ausnahmen:

  • Wenn Sie Ihren eigenen Vertrag mit UPS nutzen, kann shipcloud Sie beim Versand von jedem Ort der Welt unterstützen.
  • Mit einen eigenem DPD-Vertrag ist es möglich, aus Österreich, Schweiz und den Benelux-Ländern zu versenden.