5 Tipps für eine richtig gute Produktbeschreibung

Indivuelle Shopsoftware

5 Tipps für eine richtig gute Produktbeschreibung


 

Da haben Sie als Shopbetreiber die tollsten Produkte im Sortiment, aber der Laden könnte besser laufen? Das kann mehrere Gründe haben. Einer ist vielleicht die Art, wie Sie Ihre Produkte präsentieren. Das ist gar nicht so einfach. Worauf also kommt es an?

1. Seien Sie nicht beliebig: Die individuelle Artikelbeschreibung

Austauschbare und noch dazu schlecht formatierte, also schlecht lesbare Texte, die auf jedes beliebige Produkt passen, sind der Tod für Ihr besonderes Angebot. Superlativen wie „Spitzenpreis“ oder „Top-Qualität“ ziehen Käufer längst nicht mehr an. Gestalten Sie Ihren Shop individuell und überlegen Sie sich eine einzigartige Produktbeschreibung, so wie Sie Ihre Ware auch einem Interessenten persönlich schmackhaft machen würden. Dabei werben Sie doch auch nicht nur mit „Toll, toll, toll!“, oder? Denken Sie nach! Was mögen Sie an dem Produkt? Was will der Kunde damit? Wozu kann er es verwenden und worin liegt für Ihn der Vorteil? Spart er Geld, Zeit oder Nerven? Sieht es bei ihm zu Hause dann schöner aus? Klingt etwas anders oder schmeckt besser? Je mehr Sie hier auf den Kunden eingehen und ihn überzeugen, umso eher landet das Angebot im Warenkorb.

2. Schreiben Sie nicht ab: Google mag keine Dubletten

Das geht schnell: Wie haben andere ein ähnliches oder gar das gleiche Produkt beschrieben? Wie hat der Hersteller den Artikel beschrieben? Dann passt es doch auch bei mir. Falsch gedacht. Abschreiben ist nicht nur in der Schule verboten, sondern kommt auch im Internet nicht gut. Suchmaschinen mögen so genannten Duplicate Content nicht. Inhalte, die über mehrere URLs erreichbar sind, lassen sich bei Google schlecht indexieren, die Suchmaschine weiß nicht, welches Ergebnis das beste ist — und straft den Abschreiber mit einem schlechten Ranking ab. Hinten anstellen. Ein mieses Ranking führt dann leider dazu, dass Ihr Shop weniger gefunden wird.

3. Rechtschreibfehler vermeiden: Tippfehler wirken unseriös

„das ist der perfekte Adventskalender für sie! Sie müssen ihn nur noch mit Leben füllem!“ Wie geht es Ihnen bei dieser Artikelbeschreibung? Würden Sie so ein Produkt kaufen, egal wie schön der Adventskalender ist? Sehen Sie! Ob man einem Shop vertraut hängt auch von der Orthographie ab. Selbst Tippfehler, obwohl mehr als menschlich, werden nicht verziehen, echte Rechtschreibfehler schon garnicht. Nehmen Sie sich Zeit für die Korrektur. Lassen Sie Kollegen gegenlesen oder lesen Sie rückwärts, ein probates Mittel, sich auf die Wörter statt auf den Inhalt zu konzentrieren, den das Hirn gern automatisch richtig zusammensetzt.

4. Machen Sie eigene und aussagekräftige Fotos: Emotionen!

Suchmaschinen sind heute so klug, sie suchen in Dateinamen der Bilder selbst und können Inhalte auf Bildern erkennen und einer Suchanfrage zuordnen. Stellen Sie sich vor, Sie verkaufen Fahrräder. Sorgen Sie also dafür, dass das dazugehörige Bild, zumindest auch dieses Rad zeigt. Das muss nicht vor einer weißen Wand stehen. Wenn Sie die Geschichte von der Bergtour mit dem neuen Fahrrad erzählen, dann bilden Sie beides ab. Emotionen und Fakten lassen sich bei einem Bild prima kombinieren.

5. A propos Fakten: Nicht übertreiben

Hier schließt sich der Kreis. Viele Produkte gibt es an mehreren Stellen im Internet zu kaufen. Warum sollte der Kunde gerade bei Ihnen zuschlagen? Zur Produktbeschreibung gehören Fakten, klar. Aber die hat der Interessent vielleicht schon woanders gelesen.  Jetzt will er überzeugt werden. Und das gelingt mit all den Tipps zuvor: präsentieren Sie individuell, kitzeln Sie Emtotionen heraus und vor allem, geben Sie dem Kunden Antworten. Der Kunde hat nämlich Fragen. Oft hilft dabei schon ein Blick in die Google-Suche. Was tippen Interessenten? Die Autovervollständigung in der Suche kann erste Hinweise geben. Wer noch tiefer einsteigen will und kann, der setzt sich mit dem Thema Keyword-Recherche auseinander. Geht es um ein komplexes Produkt, verlinken Sie auf Fact-Sheets, Datenblätter oder bieten Sie eine Chat an, um knifflige Fragen zu beantworten. Die Beschreibung muss nur die wichtigsten Informationen beinhalten, richtig verpackt sein und lesbar bleiben. Die unendliche Auflistung von Fakten langweilt selbst noch so interessierte, potenzielle Kunden.

Simone Schnell

Flyout Kontakt CosmoShop.de

KONTAKT

Umfassender Service

 

Wir beraten Sie gerne durch unsere eCommerce Spezialisten.
Nutzen Sie unser 17-jähriges Know How für Ihren Erfolg.

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit Livepräsentation.

 

Tel.: 089-3797966-0
Mo-Fr 8:30 – 12:30 Uhr
13:30 – 17:00 Uhr